Dienstag, 14. Mai 2013

Darf ich vorstellen? Lucy - Ein neues liebhabstück... :-)

Heute möchte ich einmal von etwas anderem berichten - etwas, was mir sehr am Herzen liegt. Etwas, was mich öfter mal zu Tränen rührt und etwas, was es verdient hat, dass wir Helfen und unsere Augen nicht verschliessen...

.... vor dem Leid und den Ängsten von Tieren, welche von Menschen weggeworfen wurden, als sie unbequem wurden und nicht mehr in deren Leben passten.

Tiere waren und werden immer ein Teil meines Lebens sein. Ich kenne es nicht anders (schon als Kind und möchte es auch nicht anders haben. Unser Kater Findus, unsere beiden Kaninchen alias Maya & Hobbes (das süsse Liebespaar! :-) ) sind ein fester Bestandteil unserer Familie. Sie werden geliebt, gehegt und so behandelt, wie wir auch behandelt werden möchten. Mit Respekt! ......ein Leben lang - und dieses Leben ist hoffentlich gut, glücklich, zufrieden und voller Zuneigung.

Doch so geht es nicht allen Tieren. Ich möchte Euch heute davon erzählen, da es mich sehr bewegt und mich manchmal ein Gefühl der Hilflosigkeit überkommt, wenn ich mir die vielen unschuldigen Wesen anschaue...

Wir haben uns vor kurzem entschieden, einem weiteren Fellknäuel ein Zuhause zu geben und haben uns im Netz auf die Suche gemacht. Letztendlich war es wohl Schicksal, dass meinem Mann die Tierschutzorganisation Angeles Katzenhilfe einer Kollegin empfohlen wurde und so blätterten wir uns durch die zahlreichen Bilder und Steckbriefe spanischer Straßenkatzen, welche dringend ein neues Heim suchten.

So fanden wir Lucy, die Glückskatze.... (oder Lucy fand uns, ich weiß es nicht! :-) ) .....ist sie nicht zauberhaft?! <3 <3 <3 *An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Dich, Cory für die TOLLEN FOTOS von der Zaubermaus* :-)



Sie wurde von einem Mitglied der Organisation hochträchtig aufgenommen - sie und ihre Kitten hätten auf den spanischen Straßen keine Chance gehabt. Wer sich schon immer die Frage gestellt hat ob es Engel gibt - dann lasst Euch sagen - JA, ES GIBT SIE und sie zeigen sich auf unterschiedlichste Weise. Hier wurde einem ganz wunderbaren Tier und seinem ungeboren Nachwuchs das Leben gerettet mit der Chance auf ein neues Leben. Lucy wurde, wie es leider in Spanien (und nicht nur dort!) üblich ist, ausgesetzt oder aus dem Haus geworfen, nachdem sie trächtig wurde. Eine Kastration ist dort für viele ein Fremdwort und so hatte Lucy keine Wahl :-(
In der Nacht nach ihrer Aufnahme bekam Lucy ihre Babies. Drei zarte rote Katerchen! Alle gesund.... :-) Aber dem nicht genug - kurze Zeit später wurde ein kleines schwarzes Katerchen in einem Karton auf dem Müll gefunden - wie der Zufall es so wollte wurde es Lucy´s Retterin übergeben - denn auch dieser kleine Kerl hätte keine Chance gehabt. Er wäre jammerlich verhundert...nun, er hatte Glück. Lucy nahm ihn sofort an wie eines ihrer eigenen - der kleine Keks durfte trinken und wurde gründlich geleckt. Von diesem Moment an hatte er eine neue Mama und gleich drei neue Brüder :-)))



Lucy wurde mit ihren Kids bald darauf nach Deutschland gebracht - in eine liebevolle und fürsorgliche Pflegestelle. Hier darf sie ihren Nachwuchs so lange bemuttern, bis die Jungs soweit sind um selbst in eine neue Familie zu ziehen.
Corinna, ich danke Dir an dieser Stelle von Herzen. Ich danke Angeles in Spanien, Elke, Carola, Silvia und ALLEN, die helfen und sich für die Rechte, das Wohl und die Gesundheit dieser Tiere einsetzen.

Solltest auch DU ein <3 für Tiere haben dann schau bei Angeles Katzenhilfe vorbei - viele Samtpfoten möchten in ein neues Zuhause und warten vielleicht nur darauf, dass Du Dich meldest. Meist zeigen diese Tiere eine Dankbarkeit, wie man sie von Menschen nicht so oft sieht. Sie scheinen genau zu wissen, in welcher Situation sie ohne uns wären (Nini, Du weißt was ich mein, gell?!). Sollte es nicht möglich sein ein Tier aufzunehmen, so kann auch anders geholfen werden - Futtergutscheine, Spenden, Pate werden für eines oder mehrere Tiere. Die Kosten für Verpflegung, Tierarzt & Co. sind immens und Angeles schafft das nur mit entsprechender finanzieller Unterstützung...

Wir für unseren Teil warten nun mit großer Vorfreude (von der Ungeduld will ich mal gar nicht reden ;-) ) auf unsere Lucy - wir dürfen sie bald abholen und ich wünsche mir soooooo unglaublich, dass unser lieber Findus die hübsche Lucy bald als neue Weggefährtin anerkennen wird.

 Mit einem warmen Gefühl im Herzen, müden Augen und der Hoffnung, dass ich bei dem ein oder anderen ein kleines bisschen Interesse geweckt haben könnte sage ich

Gute Nacht und danke fürs Lesen :-)

Eure jess



Kommentare:

  1. Ich kann dem Allem nur zustimmen, Schwesterherz! Unsere (einäugige) Kiki, die wir vom Tierschutz übernommen haben und ansonsten schon länge nicht mehr wäre, zeigt uns jeden Tag aufs neue ihre unglaubliche Dankbarkeit und Liebe. Es war sicherlich am Anfang nicht immer einfach durch die vielen Krankheiten die sie hatte und leider immer noch hat, aber sie lebt und liebt ihr Leben und das zu sehen, erwärmt mir jeden Tag aufs Neue das Herz!
    Durch meine ehrenamtliche Tätigkeit in der Tierrettung, sieht man leider immer wieder Tiere die nicht ordnungsgemäß gehalten oder vernachlässigt werden und leider leider sind uns hier oft die Hände gebunden!
    Ich schließe mich der Bitte meiner Schwester an, helft wo ihr nur helfen könnt - ihr werdet es niemals bereuen und mindest ein neues liebendes Herz gewinnen, dass viel Hilfe, Liebe und Zuneigung braucht!

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, und mit eurer Lucy wünsche ich euch von Herzen alles erdenklich Gute - es gibt leider viel zu wenige die hier ihre Augen öffnen!

    AntwortenLöschen
  3. "Ein guter Mensch kümmert sich um das Wohl seiner Tiere; ein böser hat kein Herz für sie." (Sprüche 12:10)

    Es ist so schön, dass Lucy jetzt ein liebevolles und umsorgtes zuhause bekommt.Und Dir/Euch wird sie ein tiefes Gefühl von Zufriedenheit und Dankbarkeit geben - einfach weil Du helfen konntest.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - der Ton macht die Musik :-)